Schulprogramm


Das vorliegende Schulprogramm der KGS Holt mit Teilstandort in Günhoven wird seit 2016 systematisch erarbeitet und entwickelt. Es ist für alle am Schulleben Beteiligten verbindlich. Das Schulprogramm orientiert sich am Referenzahmen Schulqualität NRW, an den Lern- und Lebensbedingungen unserer Schüler*innen sowie an den speziellen standortbezogenen Gegebenheiten. Grundlage ist unsere bisherige Arbeit. Schulprogrammarbeit ist ein zentraler Bestandteil der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung. Die Schule legt auf der Basis des Bildungs- und Erziehungsauftrages die besonderen Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen ihrer pädagogischen Arbeit fest und schreibt das Schulprogramm regelmäßig fort. Ein Schulprogramm ist immer in Entwicklung. Es bedarf ständiger Überprüfung und Überarbeitung, da eine Schule dem Wandel der Zeit ebenso ausgesetzt ist wie alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Es ist ein ständiger Prozess, der von allen Beteiligten mitgetragen werden muss, um ihre Schule weiterzuentwickeln und zu gestalten. So evaluieren wir unsere Konzepte stetig und ziehen aus den Erkenntnissen und Ergebnissen Konsequenzen. Regelmäßige Fortbildungen und die Kenntnis neuer Forschungsergebnisse fließen ebenfalls in unsere Arbeit ein. Während wir einerseits an Bewährtem festhalten, stellen wir uns andererseits den nötigen Veränderungen. Darüber hinaus gibt das Schulprogramm nach außen eine Transparenz über innerschulische Strukturen und ist offen für Anregungen und Diskussionen.

 

Hier geht es zum Schulprogramm der KGS Holt mit Teilstandort in Günhoven