Pausenangebote


Unsere Pausenzeiten

Es gibt zwei Hofpausen:

1. Pause „Große Pause“: 09.55 Uhr – 10.15 Uhr
(im Anschluss an die zehnminütige Frühstückspause)

2. Pause „Kleine Pause“: 11.45 Uhr – 12.00 Uhr

Das Pausengelände in Holt

Unser Hauptstandort in Holt verfügt über ein großzügiges Außengelände, das in drei miteinander verbundene Bereiche gegliedert ist.
Auf dem vorderen, gepflasterten Schulhofteil befinden sich Sitzgelegenheiten, ein Klettergerüst, eine Wackelbrücke, eine Tischtennisplatte und die Toilettenhäuser.

Der zur Aachener Straße gelegene Teil ist ausgestattet mit einem Tic Tac Toe-Spiel, einer Tafel und vier Federwippgeräten. Hier befindet sich auch unser „rotes Häuschen“, in dem sich die SchülerInnen mit ihrer Ausleihkarte Spielgeräte und –materialien ausleihen können. Zudem verfügen wir in diesem Bereich über eine Grünfläche mit einem Klettergerüst, einer Tischtennisplatte, einer kleinen Kletterwand und einer Nestschaukel (insbesondere für die Kinder mit körperlich-motorischem Unterstützungsbedarf).  

Hieran angebunden ist unser Ruhegarten. Ziel des Ruhegartens ist es, Kindern mit körperlich-motorischem Unterstützungsbedarf vielfältigere Möglichkeiten der Pausengestaltung zu bieten und einen „Ort der Begegnung“ für alle zu schaffen.

Hinter den Schulgebäuden befindet sich der dritte Pausenbereich. Hier können die Kinder ein DFB-Minifußballfeld, eine Torwand, eine Sprunggrube/Sandkasten, einen Rasenfußballplatz und eine große Rasenfläche nutzen.

Zusätzliche Pausenangebote in der ersten Pause

Mit der Vielfältigkeit unserer Schülerschaft geht auch die Notwendigkeit einer individualisierten Pausengestaltung einher. Aus diesem Grund bieten wir seit einigen Jahren zusätzliche Pausenangebote an, die grundsätzlich von allen Kindern genutzt werden können. Zudem bieten sie gezielten Kindern die Möglichkeit, eine bereits vorstrukturierte und gestaltete Pause zu verbringen. Dadurch können wir verstärkt den sozialen Umgang miteinander schulen und Konflikten entgegenwirken.

Die ruhige Pause, die zusätzlich in der zweiten Pausenzeit angeboten wird, findet in einem Klassenraum statt, pro Klassen können zwei Kinder teilnehmen. Sie haben z.B. die Möglichkeit zu lesen, sich in eine Ecke zurück zu ziehen, Gesellschaftsspiele zu spielen oder mit Bauklötzen zu bauen.

Die Turnhallenpause findet in der Gymnastikhalle der KGS Holt statt, pro Klasse können zwei Kinder teilnehmen. Die Auswahl der Spiel- und Sportgeräte entspricht der Ausstattung und der räumlich begrenzten Situation der Turnhalle und orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen der SchülerInnen. Eingesetzt werden z.B. herkömmliche Sporthallengeräte (Bock, Kasten, Matten, Bänke, Kletterwände, Seile, Reifen, Bälle usw.), psychomotorische Materialien (Pedalos, Rollbretter, Balancierbretter, Kriechtunnel, etc.) sowie Spielgeräte aus dem Freizeitbereich (Stelzen, Jongliermaterial usw.).

Einmal in der Woche haben zwei Kinder aus jeder Klasse die Möglichkeit in die Vorlese-Pause zu gehen. Dank eines ehrenamtlichen Mitarbeiters, unserem „Leseopa“, finden die Kinder auch hier Ruhe und einen Ausgleich zum Unterricht. Darüber hinaus weckt es die kindliche Neugierde sowie die Phantasie und fördert die eigene Lesemotivation.

In der Sozialpause erlernen die SchülerInnen in einer Kleingruppe eine sinnvolle und friedliche Beschäftigung mit anderen Kindern. Sie fördert die Fähigkeit beim Spielen auf die Bedürfnisse und Gefühle ihrer MitschülerInnen zu achten und Konflikte gewaltfrei zu lösen.

Das Pausengelände in Günhoven

Auch unser Teilstandort in Günhoven verfügt über ein großes Außengelände. Der Schulhof ist sehr weit einsehbar und erstreckt sich zwischen dem Eingang Stadtwaldstraße bis hin zum Eingang Günhovener Straße (Eingang Kindergarten). Auf dem Schulhof befinden sich ein großer Fußballplatz, ein Völkerballfeld sowie eine Kletterspinne und ein Klettergerüst; außerdem noch zwei Balancierbalken, zwei Tischtennisplatten, eine Sprunggrube und die Toilettenhäuser.
Umgeben ist der asphaltierte Schulhof von großen Rasenflächen sowie kleinen Sträuchern, die zum Spielen und Entdecken einladen.
Auch der Teilstandort hat ein Gartenhäuschen, in dem sich die SchülerInnen Spielgeräte mit ihrer Ausleihkarte ausleihen können.
Der Fußballplatz wird in Zukunft neu gestaltet werden, um ein sichereres Spiel zu ermöglichen.