Unser Profil als Katholische Grundschule


Als Katholische Grundschule verstehen wir uns als Schule, in der Menschen in christlichem Geist zusammen leben und lernen. Unser besonderer Schwerpunkt ist es, über den Religionsunterricht hinaus, eine am katholischen Glauben orientierte Erziehung zu verwirklichen. An unserer Schule soll der Glaube in alle Unterrichtsbereiche hineinwirken und eine ganzheitliche religiöse Erziehung ermöglichen.

Unsere ReligionslehrerInnen unterrichten auf der Grundlage der für alle Grundschulen geltenden Richtlinien und Lehrpläne.
Die Schöpfung als Werk Gottes erfahrbar zu machen und Wege zu ihrer Bewahrung aufzuzeigen, gehört genauso dazu wie die Ermutigung zum persönlichen Engagement, um unsere Zukunft friedlich und menschenwürdig gestalten zu können.
Vor diesem Hintergrund kommen alle gesammelten Spenden (z.B. Wandertag, Nikolausmarkt) anteilig gemeinnützigen Zwecken zugute.

Unsere Schule wird von Kindern vielfältiger Kulturkreise besucht. Das gemeinsame Leben und Lernen kann helfen, Vorurteilen entgegenzuwirken und sich der kulturellen Vielfalt bewusst zu werden. Die Kinder sollen lernen, achtungsvoll, tolerant und hilfsbereit miteinander umzugehen und Konflikte friedlich zu lösen.

Christliche Werte, Glaube und Tradition prägen unser Schulleben. So sind die Feiern kirchlicher Feste, die Pflege religiösen Brauchtums, der Umgang mit Symbolen und Zeichen des Glaubens, regelmäßige Religions- und Kontaktstunden sowie die wöchentlichen Feiern von Schulgottesdiensten wichtige Bestandteile. Sie bieten den Kindern vielfältige Möglichkeiten, in Gemeinschaft mit anderen vor Gott zu feiern.

Wir setzen auf die Zusammenarbeit von Eltern und LehrerInnen, die unsere besondere Zielsetzung und bekenntnisorientierte Ausrichtung bejahen:

Teilnahme

  • am katholischen Religionsunterricht,
  • am morgendlichen Ritual,
  • an den Schulgottesdiensten,
  • an den religiös ausgerichteten Feierlichkeiten.